keinews

Just another WordPress.com site multiplier

BremenROT/grün : Aktionsbündnis „Fort Bildung“ und „Bremer Bündnis für Bildung“ fordern beim Picknick auf dem Bremer Marktplatz bessere Lernbedingungen. « marninews

BremenROT/grün : Aktionsbündnis „Fort Bildung“ und „Bremer Bündnis für Bildung“ fordern beim Picknick auf dem Bremer Marktplatz bessere Lernbedingungen. « marninews.
Schüler picknicken mitten auf dem Marktplatz | WESER-KURIER

.

 

BremenROT/grün :

Aktionsbündnis “Fort Bildung” und „Bremer Bündnis für Bildung“

fordern beim Picknick auf dem Bremer Marktplatz

bessere Lernbedingungen.

Bremer Bildungs-Notstand

Bremen. Rund 30 Schüler haben am Freitagnachmittag eine Picknick-Decke auf dem Marktplatz ausgebreitet, um ihren Forderungen nach besseren Lernbedingungen Nachdruck zu verleihen. Dafür haben sie jetzt Unterstützung bekommen – von ungewöhnlicher Seite.

Jugendorganisationen der Parteien, die Bremer Elternvertreter und die Gewerkschaft Wissenschaft und Erziehung, die Lehrer des Alten Gymnasiums solidarisieren sich mit dem Bremer Schülerkollektiv!

Nur die Bremer Grüne Jugend hält sich auffällig zurück?

Parteiraison oder ganz einfach verschlafen?

Bildungsnotstand begegnet ROT/grün mit Lehrerstellen-Abbau?

24/09/2011 Posted by | Bremen, Die Piraten, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, Keine Kohlekraftwerke, Keine Steuergelder für RyanAir, Keine Weservertiefung, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Talk- Langweiler, Twitter, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Nach Berlin-Triumph: Piratenpartei will in den Bundestag, für Transparenz und mehr Demokratie! « marninews

Nach Berlin-Triumph: Piratenpartei will in den Bundestag, für Transparenz und mehr Demokratie! « marninews.
Nach Berlin-Triumph: Piratenpartei will in den Bundestag einziehen – Deutschland – Politik – Handelsblatt.

Piratenpartei will in den Bundestag

 

Was in Berlin gelang, soll nun auf höherer Ebene wiederholt werden: Die Piratenpartei will 2013 in den Bundestag einziehen. Auf Hilfe von einem einstmals prominentem Unterstützer will sie dabei aber verzichten.

Die Piraten

 

BerlinDie Piratenpartei will ihren Sensationserfolg in Berlin bei der Bundestagswahl 2013 wiederholen. „Die Piratenpartei steht deutschlandweit auf einem guten Fundament und hat als größte der sonstigen Parteien auch allen Grund auf das Überschreiten der 5-Prozent-Hürde auf Bundesebene zu hoffen“, sagte der Berliner Jungparlamentarier Martin Delius im Interview mit Handelsblatt Online.

Mehr zum Thema:

Berliner Abgeordnetenhauswahl und die Folgen

24/09/2011 Posted by | aCAMPadaBERLIN, AntiAtom, attac, contrAtom, Die Piraten, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, FriendFeed, Gegen Hartz-IV, Greenpeace, Guantanamo, Heuschreckenplage, Keine Kohlekraftwerke, Keine Steuergelder für RyanAir, Keine Weservertiefung, kritische polizisten, Lobbyisten, Massentierhaltung, Mehr Demokratie, Menschenrecht, Nie wieder Krieg, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, Qualzucht, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Stuttgart21, Tierquälerei, Twitter, Umweltschutz, Umweltverschmutzung, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Rettungsschirm für deutsche Atomindustrie | Telepolis « marninews

Rettungsschirm für deutsche Atomindustrie | Telepolis « marninews.
Rettungsschirm für deutsche Atomindustrie | Telepolis.

Atom

Vor dem Haushaltsausschuss des Bundestages steht die Entscheidung an, ob der Bau des Atomkrafwerksblocks Angra 3 bei Rio de Janeiro eine staatliche Ausfallbürgschaft erhält. Während also bei uns die AKWs vom Netz gehen, soll ihr Neubau im Ausland mit Staatsgeldern gefördert werden. Die Umweltorganisationen campact und urgewald protestieren gegen diese inkonsequente Politik. Die Bundesregierung will Kritik an der Hermesbürgschaft für das AKW anscheinend mit einem neuen Gutachten beruhigen.

Regine Richter von urgewald: “Das ist Augenwischerei und feige.

Fritz Mielert von campact sieht das geplante Atomkraftwerk als sicherheitstechnisch veraltet, es wäre so weder in Westeuropa noch in den USA genehmigungsfähig.

24/09/2011 Posted by | aCAMPadaBERLIN, AntiAtom, attac, contrAtom, Die Piraten, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, Fukushima, Gegen das Vergessen, Gerhard Schröder- Josef Fischer- Carsten Maschmeyer- Das A-Team, Greenpeace, Heuschreckenplage, kritische polizisten, Lobbyisten, Mehr Demokratie, Menschenrecht, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, Steuergeldverschwendung, Twitter, Umweltschutz, Umweltverschmutzung, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | Leave a comment

Radioaktivität aus Fukushima in Kalifornien festgestellt? | Gegenfrage.com « marninews

Radioaktivität aus Fukushima in Kalifornien festgestellt? | Gegenfrage.com « marninews.
Radioaktivität aus Fukushima in Kalifornien festgestellt? | Gegenfrage.com.

Radioaktivität aus Fukushima in Kalifornien festgestellt?

In kalifornischen Gewässern ist offenbar radioaktive Strahlung aus dem havarierten Atomkraftwerk in Fukushima festgestellt worden, wie Messungen von Wissenschaftlern der kalifornischen Berkeley Universität ergaben. Die gemessene Strahlung sei zwar erhöht, jedoch ungefährlich für die dort lebenden Menschen. ”Die Radioaktivität, die wir in der San Francisco Bay Area festgestellt haben, stellt kein gesundheitliches Risiko für die Öffentlichkeit dar”, schrieben die Autoren der Studie, die von Eric B. Norman von der UC Berkeley Department of Nuclear Engineering geleitet wurde.

24/09/2011 Posted by | aCAMPadaBERLIN, AntiAtom, attac, contrAtom, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, Fukushima, Gegen das Vergessen, Lobbyisten, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, ROT/grün, Twitter, Vernetzt.Euch, WikiLeaks | , , , | Leave a comment

Bremen ROT/grün: Ein dreister Wählerbetrug und der perfide Kampf gegen die eigenen Bürger? Seehauser fühlen sich von Politik und Verwaltung betrogen.Verkehrsbehörde muss Gutachten nachliefern | WESER-KURIER « marninews

Bremen ROT/grün: Ein dreister Wählerbetrug und der perfide Kampf gegen die eigenen Bürger? Seehauser fühlen sich von Politik und Verwaltung betrogen.Verkehrsbehörde muss Gutachten nachliefern | WESER-KURIER « marninews.

Bremen ROT/grün: Ein dreister Wählerbetrug und der

perfide Kampf gegen die eigenen Bürger?

Seehauser fühlen sich von Politik und Verwaltung

betrogen.

Verkehrsbehörde muss Gutachten nachliefern

Bremen. Wenige Wochen vor der Gerichtsverhandlung über den Autobahntunnel bei Seehausen muss die Verkehrsbehörde von Senator Joachim Lohse (Grüne) kräftig nacharbeiten. Nach Informationen dieser Zeitung liegt dem Ressort eine lange Anforderungsliste der Bundesverwaltungsrichter vor. Anscheinend stehen dem Gericht in Leipzig nur sehr lückenhafte Unterlagen zur Verfügung. Die Richter wollen unter anderem eine Darstellung, wie der Tunnel in seiner ursprünglich geplanten Form – nach den Zusagen des Senats von 1993 – ausgesehen hätte.

viaVerkehrsbehörde muss Gutachten nachliefern | WESER-KURIER.

Bremen: A281-Tunnel- „ROT/grüner Senat muss die Seehauser ernst nehmen“

http://bremer-stadtschreiber.blogspot.com/2011/09/bremen-rotgrun-ein-dreister.html


22/09/2011 Posted by | Bremen, Die Piraten, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, Keine Kohlekraftwerke, Keine Steuergelder für RyanAir, Keine Weservertiefung, kritische polizisten, Lobbyisten, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Twitter, Umweltschutz, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Piraten wollen Kurs nehmen auf mehr Bürgernähe: Endlich nicht mehr „Sonstige“ | WESER-KURIER « marninews

Piraten wollen Kurs nehmen auf mehr Bürgernähe: Endlich nicht mehr „Sonstige“ | WESER-KURIER « marninews.

Piraten wollen Kurs nehmen

auf mehr Bürgernähe

Bremer Piraten bejubeln den Berliner Erfolg!

Die Piraten sind auf dem Vormarsch!

Forderung nach Offenheit und Transparenz!

Bremer Piraten im Aufwind?

Jüngere Bürger wenden sich den Piraten zu!

Bremer Grüne wandern zu den Piraten.

Klarmachen zum Entern?

Endlich auch ein frischer Wind in Bremen?

BremenROT/grün verschläft die Zeichen der Zeit,

streicht Bürgerbeteiligungen, Runde Tische und Lehrerstunden?

Nur weiter so, die Schuldenuhr tickt und

ROT/grün macht sich unbeliebt bei den Bremer Bürger und Steuerzahler.

Bremen. Ein paar Sekunden herrscht Schweigen. Alle starren auf die Leinwand. Dann kennt der Jubel keine Grenzen. “Unfassbar”, “das kann doch gar nicht sein”rufen Piratenpartei-Mitglieder und Sympathisanten in der Geschäftsstelle an der Daniel-von-Büren-Straße durcheinander. Die Piratenpartei ist gerade zum ersten Mal in ein Landesparlament – das Berliner Abgeordnetenhaus – eingezogen. 9 Prozent zeigt der Wahlbalken um kurz nach 18 Uhr. Sekt wird ausgeschenkt, einige schütteln ungläubig den Kopf und verfolgen schweigend die Berichterstattung.

viaEndlich nicht mehr “Sonstige” | WESER-KURIER.

http://bremer-stadtschreiber.blogspot.com/2011/09/die-piraten-sind-auf-dem-vormarsch.html

http://bremer-stadtschreiber.blogspot.com/2011/02/gullicom-news-view-wahlwerbung.html

http://bremer-stadtschreiber.blogspot.com/2010/12/wikileaks-die-wahre-geschichte-piraten.html

Der jetzt auch?

22/09/2011 Posted by | aCAMPadaBERLIN, AntiAtom, attac, Bremen, contrAtom, Die Piraten, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, foodwatch, FriendFeed, Gerhard Schröder- Josef Fischer- Carsten Maschmeyer- Das A-Team, Greenpeace, Guantanamo, Heuschreckenplage, Keine Kohlekraftwerke, Keine Steuergelder für RyanAir, Keine Weservertiefung, kritische polizisten, Lobbyisten, Massentierhaltung, Mehr Demokratie, Menschenrecht, Nie wieder Krieg, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, Qualzucht, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Stuttgart21, Tierquälerei, Twitter, Umweltschutz, Umweltverschmutzung, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Riester-Rente ist kein Erfolgsmodell – intransparent und teuer! Deshalb Finger weg von Riester! ZDF.de « marninews

Riester-Rente ist kein Erfolgsmodell – intransparent und teuer! Deshalb Finger weg von Riester! ZDF.de « marninews.

Finger weg von Riester!

Verträge sind teuer und intransparent!

AWD-Liste belegt tausendfache Fehlberatung | tagesschau.de

Bei der Riester- Rente hat Schröder nur an seinen Freund Carsten Maschmeier gedacht!

Maschmeyer AWD – Millionentrick reloaded!

Der Verbraucher soll bluten und bezahlen!

Ex-AWD-Chef: Maschmeyer soll Schröder Million gezahlt haben – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten – Wirtschaft

Die Macht- Eliten halten zusammen, wenn`s ums Geld geht!

Neues vom Drückerkönig – Durchtriebener Regierungsberater aus der Versic…

Riester-Rente ist kein Erfolgsmodell – ZDF.de.

Die Bilanz nach zehn Jahren Riester-Rente ist ernüchternd. Die zu erwartenden Renten sind heute um mehr als ein Drittel niedriger als bei solchen Verträgen, die vor zehn Jahren abgeschlossen wurden. Seit Einführung der staatlich geförderten privaten Vorsorge haben sich die Rahmenbedingungen deutlich zu Lasten der Kunden geändert. [mehr]

Frontal21-Interview

“Riestern lohnt sich nicht für

alle”

Der Versicherungs- und Finanzmathematiker Axel Kleinlein zieht nach rund zehn Jahren Riester-Rente Bilanz: Riester sei nicht das Erfolgsrezept geworden, wie man sich das erwünscht hat. Nach seinen Berechnungen lohne sich der Abschluss eines Riester-Vertrages längst nicht für alle. Kleinlein hat zudem beobachtet, dass die heutigen Verträge erheblich unrentabler seien als die von vor zehn Jahren. [Video starten]

“Riester-Verträge haben sich

verschlechtert”

Viele Riester-Verträge haben sich seit 2002 nach Einschätzung von Barbara Sternberger-Frey, Finanzexpertin der Zeitschrift “Öko-Test”, zum Teil erheblich verschlechtert. Selten seien die Verträge verbraucherfreundlich, dafür oft intransparent und mit hohen Kosten verbunden. Die Fachjournalistin empfiehlt deshalb potentiellen Riester-Sparern, Angebote vorher bei der Verbraucherzentrale vergleichen zu lassen. [Video starten]

22/09/2011 Posted by | Die Piraten, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, FriendFeed, Gerhard Schröder- Josef Fischer- Carsten Maschmeyer- Das A-Team, Keine Steuergelder für RyanAir, Lobbyisten, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, Politik, Proteste, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Twitter, Vernetzt.Euch, Volksentscheid | , , , , , , , , , , | Leave a comment

Ryanair „Bitte, bitte, fliegt hier ab!“ Die Lübecker Gurkentruppe | blankensee.info « marninews

Ryanair „Bitte, bitte, fliegt hier ab!“ Die Lübecker Gurkentruppe | blankensee.info « marninews.

RyanAir- .Billigflieger auf

Kosten der Steuerzahler.


Billigflieger mit hohem Preis!

Eine Heuschrecke zockt die deutschen Städte und Kommunen ab und diese werfen Steuergelder zum RyanAir- Fenster hinaus?

Die Lübecker Gurkentruppe

Veröffentlicht am 21. September 2011 von Peter Klanowski

Was geht in dem Laden eigentlich vor? Nach und nach schält sich heraus, daß die damalige Flughafengeschäftsführung 2009/2010 Ryanair weitere Zugeständnisse (sprich: Geldgeschenke) gemacht hat – und das pikanterweise parallel zum Bürgerentscheid. Juristisch mag das noch durchgehen; politisch und moralisch stinkt es zum Himmel.

http://www.klanowski.org/blankensee/?p=2198

Die Lübecker Gurkentruppe | blankensee.info.

Zweifel am Lübecker

Flughafen-Plan

Diesen Satz, diese Drohung kennen wir von vielen Großprojekten: „Wenn wir jetzt nicht aus,

nicht weiter bauen, dann gehen hier die Lichter aus”. Was aber wenn die Kassen leer sind

und keiner weiß, ob der Ausbau sich wirklich lohnt. Der Flughafen Lübeck ist solch ein

Projekt. Seit Jahren ist er im Abwind, Passagierzahlen sinken dramatisch, Flugrouten

wurden gestrichen. Das klingt alles nicht nach Durchstarten. Dennoch klammert sich die

Hansestadt Lübeck an ihren Flughafen, trotz leerer Kassen. Und viele fragen sich: Ist dieser

Flughafen überhaupt noch zu retten? Muss Lübeck diesen Traum nicht irgendwann

aufgeben?

Flughafen Lübeck – der Traum geht weiter. Spatenstich für den Ausbau, Bilder aus dem

Sommer. Politiker aus Stadt und Land sehen in dem kleinen Regionalflughafen immer noch

ein Drehkreuz für den ganzen Norden. 4 Millionen Euro investiert die öffentliche Hand

allein in diesem Jahr.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/menschen_und_schlagzeilen/videos/menschenundschlagzeilen741.html

Ryanair “Bitte, bitte, fliegt hier

ab!”

Ryanair-Chef Michael O’Leary über Subventionen für Billigflieger und die Zukunft seines Lebenswerks.

http://www.zeit.de/2011/11/Billigflieger-Ryanair

http://images.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2011-03/ryanair/ryanair-540×304.jpg

http://www.welt.de/multimedia/archive/00823/leary1_DW_Wirtschaf_823703p.jpg

22/09/2011 Posted by | Bremen, Die Piraten, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, Heuschreckenplage, Keine Steuergelder für RyanAir, Lobbyisten, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, Politik, Proteste, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Twitter, Umweltverschmutzung, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

S21-Demos gegen Kretschmannn? | Bei Abriss Aufstand-Presseerklärung

Traditionelles Blockiererfrühstück am Grundwassermanagement

Stuttgart, 13. September 2011: Am heutigen Dienstagmorgen versammelten sich ab 6 Uhr etwa 70 S21-Gegner vor dem Bautor am Grundwassermanagement (GWM). Auf einem Banner stand: „Baustopp selber machen – wir wi(e)dersetzen uns“. Die Polizei löste die Spontanversammlung und die Sitzblockade einiger Demonstranten auf und gegen 6:50 Uhr fuhren die Baufahrzeuge der Fa. Hölscher Wasserbau auf das Baugelände. Gegen 7:30 Uhr blockierten S21-Gegner den Versuch der Fa. Hölscher Wasserbau, einen Bauzaun entlang der großen Schalterhalle des Bonatz-Bahnhofs aufzustellen. Dieser Bauzaun soll die Errichtung weiterer Rohr-Ständer und die Verlegung weiterer Grundwasserrohre ermöglichen. Die Blockade der S21-Gegner wurde nach ca. zehn Minuten von der Polizei beendet. Die Demonstranten hielten sich an den Parkschützer-Aktionskonsens, der zur absoluten Gewaltlosigkeit und Friedlichkeit aufruft.

„Wir kommen wieder und immer wieder und demonstrieren friedlich gegen die Bauarbeiten von Stuttgart 21“, sagt Parkschützerin Petra Brixel nach der Blockade am GWM. „Der Bau von Stuttgart 21 läuft unter Kretschmann offensichtlich weiter wie unter Mappus, das empört uns ungemein! Wenn wir das umwelt- und verkehsschädliche Projekt Stuttgart 21 beenden wollen, können wir nicht einmal auf einen grünen Ministerpräsidenten setzen. Und wenn dieser Ministerpräsident auch noch 50 Mio. Euro von unserem Steuergeld für den Bau von Stuttgart 21 an die Bahn überweist, dann darf er sich nicht wundern, wenn bald Demonstranten auch vor seinem Amtssitz an der Villa Reitzenstein auftauchen. Dann erinnern wir Grünen-Wähler ihn daran, dass er selbst noch im November 2010 die Mischfinanzierung von Stuttgart 21 für grundgesetzwidrig hielt und in Regierungsverantwortung keine Gelder an die Bahn zahlen wollte. Wir S21-Gegner haben diese Äußerung nicht vergessen, wir erwarten, dass er sich auch daran erinnert!“

viaPresseerklärung: Bald auch S21-Demos gegen Kretschmann? | Bei Abriss Aufstand.

14/09/2011 Posted by | echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Keine Kohlekraftwerke, Keine Weservertiefung, kritische polizisten, Lobbyisten, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, OpenLeaks, Politik, Proteste, real-democracy, Steuergeldverschwendung, Stuttgart21, Twitter, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung | , , | Leave a comment

USA: Armut in den USA erreicht Rekordwert – 50 Millionen ohne Krankenversicherung

50 Millionen Amerikaner ohne Krankenversicherung, werden in Stadien massenhaft nur notdürftig versorgt!

 

Mehr als 46 Millionen US-Amerikaner leben in Armut. In absoluten Zahlen sind dies so viele wie nie zuvor seit Beginn der Erhebungen vor 52 Jahren. Die Zahlen zeigen, wie schlecht es der US-Wirtschaft derzeit geht.In den USA leiden gemessen an der Gesamtbevölkerung so viele Menschen an Armut wie seit beinahe zwei Jahrzehnten nicht mehr.

 

Vergangenes Jahr lebten 15,1 Prozent aller Amerikaner unterhalb der Armutsschwelle, wie die US-Statistikbehörde am Dienstag (13.09.2011) mitteilte. Das sei der höchste Wert seit 1993. Absolut gesehen sei mit 46,2 Millionen US-Bürgern, die 2010 als arm galten, sogar die höchste Zahl seit Beginn der Erhebung vor 52 Jahren ermittelt worden.

 

viaArmut in den USA erreicht Rekordwert | Amerika | Deutsche Welle | 14.09.2011.

14/09/2011 Posted by | echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, Mehr Demokratie, Menschenrecht, Nie wieder Krieg, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, Twitter, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , | Leave a comment

%d bloggers like this: