keinews

Just another WordPress.com site multiplier

Nach Terrorvorwürfen gegen Geheimdienst – Pakistan droht USA mit Ende der Partnerschaft – Politik – sueddeutsche.de « marninews

Nach Terrorvorwürfen gegen Geheimdienst – Pakistan droht USA mit Ende der Partnerschaft – Politik – sueddeutsche.de « marninews.
Nach Terrorvorwürfen gegen Geheimdienst – Pakistan droht USA mit Ende der Partnerschaft – Politik – sueddeutsche.de.

Nach Terrorvorwürfen gegen Geheimdienst-

Pakistan droht USA mit Ende der Partnerschaft

 

Pakistan

Die Vorwürfe von US-Generalstabschef Mullen waren massiv: Der pakistanische Militärgeheimdienst sei der Arm eines berüchtigten Terrornetzwerks. Jetzt schießt Pakistan zurück. Die Außenministerin droht, durch solche Beschuldigungen würden die USA einen Alliierten verlieren.

Advertisements

24/09/2011 Posted by | aCAMPadaBERLIN, attac, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, FriendFeed, Guantanamo, Menschenrecht, Nie wieder Krieg, onlineaktivisten, OpenLeaks, Proteste, real-democracy, Twitter, Vernetzt.Euch, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , | Leave a comment

Ryanair „Bitte, bitte, fliegt hier ab!“ Die Lübecker Gurkentruppe | blankensee.info « marninews

Ryanair „Bitte, bitte, fliegt hier ab!“ Die Lübecker Gurkentruppe | blankensee.info « marninews.

RyanAir- .Billigflieger auf

Kosten der Steuerzahler.


Billigflieger mit hohem Preis!

Eine Heuschrecke zockt die deutschen Städte und Kommunen ab und diese werfen Steuergelder zum RyanAir- Fenster hinaus?

Die Lübecker Gurkentruppe

Veröffentlicht am 21. September 2011 von Peter Klanowski

Was geht in dem Laden eigentlich vor? Nach und nach schält sich heraus, daß die damalige Flughafengeschäftsführung 2009/2010 Ryanair weitere Zugeständnisse (sprich: Geldgeschenke) gemacht hat – und das pikanterweise parallel zum Bürgerentscheid. Juristisch mag das noch durchgehen; politisch und moralisch stinkt es zum Himmel.

http://www.klanowski.org/blankensee/?p=2198

Die Lübecker Gurkentruppe | blankensee.info.

Zweifel am Lübecker

Flughafen-Plan

Diesen Satz, diese Drohung kennen wir von vielen Großprojekten: „Wenn wir jetzt nicht aus,

nicht weiter bauen, dann gehen hier die Lichter aus”. Was aber wenn die Kassen leer sind

und keiner weiß, ob der Ausbau sich wirklich lohnt. Der Flughafen Lübeck ist solch ein

Projekt. Seit Jahren ist er im Abwind, Passagierzahlen sinken dramatisch, Flugrouten

wurden gestrichen. Das klingt alles nicht nach Durchstarten. Dennoch klammert sich die

Hansestadt Lübeck an ihren Flughafen, trotz leerer Kassen. Und viele fragen sich: Ist dieser

Flughafen überhaupt noch zu retten? Muss Lübeck diesen Traum nicht irgendwann

aufgeben?

Flughafen Lübeck – der Traum geht weiter. Spatenstich für den Ausbau, Bilder aus dem

Sommer. Politiker aus Stadt und Land sehen in dem kleinen Regionalflughafen immer noch

ein Drehkreuz für den ganzen Norden. 4 Millionen Euro investiert die öffentliche Hand

allein in diesem Jahr.

http://www.ndr.de/fernsehen/sendungen/menschen_und_schlagzeilen/videos/menschenundschlagzeilen741.html

Ryanair “Bitte, bitte, fliegt hier

ab!”

Ryanair-Chef Michael O’Leary über Subventionen für Billigflieger und die Zukunft seines Lebenswerks.

http://www.zeit.de/2011/11/Billigflieger-Ryanair

http://images.zeit.de/wirtschaft/unternehmen/2011-03/ryanair/ryanair-540×304.jpg

http://www.welt.de/multimedia/archive/00823/leary1_DW_Wirtschaf_823703p.jpg

22/09/2011 Posted by | Bremen, Die Piraten, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, Heuschreckenplage, Keine Steuergelder für RyanAir, Lobbyisten, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, Politik, Proteste, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Twitter, Umweltverschmutzung, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Egypt: Die Revolution frisst ihre Kinder- 12.000 Zivilisten vor Armeetribunalen angeklagt

Egypt

 

12.000 Zivilisten vor Armeetribunalen angeklagt | Telepolis.

Das hatte man sich im Jubel über Mubaraks Rücktritt und den Sieg der “ägyptischen Revolution” so nicht vorgestellt: Seit dem 28. Januar verhaftete das Militär – nach Angaben der Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch 12.000 Zivilisten, die vor ein Militärgericht gebracht wurden.

“Das ist mehr als die gesamte Anzahl der Zivilpersonen, die unter der 30-jährigen Herrschaft von Hosni Mubarak vor ein Militärgericht gestellt wurden, und das untergräbt den Übergang Ägyptens von einer Diktatur zu einer demokratischen Regierung.”

CAIRO — Egyptian security forces raided the offices of an Egyptian affiliate of the Al Jazeera news network known for attentive coverage of street protests, eliciting allegations on Sunday of a crackdown on the news media as the military-led transitional government seeks to ensure law and order after allowing an angry mob to invade the Israeli Embassy over the weekend.

CAIRO — The satellite channel Al-Jazeera Egypt

said on Sunday the authorities had prevented it from broadcasting, after entering its offices and confiscating transmission equipment.

Ahmed Zain, the channel’s chief in Cairo, told AFP that police, officers from the culture ministry and representatives of Egypt’s public broadcaster had also seized materials and that one technician was arrested.

13/09/2011 Posted by | Empört Euch, FriendFeed, Mehr Demokratie, Menschenrecht, Nie wieder Krieg, onlineaktivisten, OpenLeaks, Proteste, Twitter, Vernetzt.Euch | , , , | Leave a comment

Uran im Dünger: Gift- und Atommüllendlager im eigenen Garten?

Uran und Schwermetalle  im Dünger, bei der Düngung mit minerelischem Volldünger werden Schwermetall- Belastungen von 1kg pro Hektar erwartet? Die Landwirtschaft und die Kleingärtner vergiften, ohne es zu wissen, die gesamte Republik? Haben wir bald ein Gift- und Atommüllendlager im Garten?

 

Gift- und Atommüll im Garten

 
Dreimal im Jahr Dünger auf Rasen und Staudenbeete geben – so lautet die Empfehlung auf der Packung aus dem Baumarkt. Daran halten sich viele Gartenbesitzer, damit es schön blüht und grünt. Dass sie mit dem Phosphat im Dünger auch giftiges Uran verstreuen, wissen sie nicht. Denn es gibt keine Grenzwerte für Uran in Düngemitteln.

Mineralische Dünger können das toxische Schwermetall Uran enthalten, das geht aus einem Test des NDR-Magazins „Markt“ hervor. Noch immer fehlen Grenzwerte und eine Kennzeichnungspflicht.

In dem Test des Verbrauchermagazins ließen sich in allen fünf Proben Uran und Cadmium nachweisen. Für den Käufer ist das aber nicht ersichtlich, denn nach geltendem Düngemittelrecht müssen solche Inhaltsstoffe nicht gekennzeichnet werden.

viagreenpeace magazin: Uran im Dünger.

13/09/2011 Posted by | contrAtom, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, foodwatch, FriendFeed, Fukushima, Greenpeace, Lobbyisten, Massentierhaltung, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, Twitter, Umweltschutz, Umweltverschmutzung, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , | Leave a comment

Bremen: A281-Tunnel- “Senat muss die Seehauser ernst nehmen”

“Senat muss die Seehauser ernst nehmen” | WESER-KURIER.

 

Wesertunnel

Bremen. Die Koalition aus SPD und Grünen will in Seehausen keinen Runden Tisch einrichten, um den Streit um den Autobahntunnel zu beenden. Das haben die Fraktionen in der Bürgerschaft in dieser Woche noch einmal bekräftigt. Damit ist ein Streit über die Frage entbrannt, wie ernst es die Regierung mit der angekündigten Bürgerbeteiligung nimmt. Die Startphase der Autobahnplanungen fällt in die Amtszeit von Altbürgermeister Klaus Wedemeier (SPD). Mit ihm sprach Michael Brandt über die Versprechen, die den Seehauser Bürgern vor knapp 20 Jahren gemacht worden sind.

 

Wedemeyer

Herr Wedemeier, was hat der Senat der Ampelkoalition den Bürgern in Seehausen 1993 zugesagt?

Wir mussten den Bürgern aber in der Tunnelfrage entgegen kommen und haben im Senat einstimmig entschieden, dass der Tunnel dort endet, wo es im Sinne der Seehauser ist.

Also auf Höhe der Deponie?Ja.

Die A 281 sollte am nördlichen Rand der Deponie in den Tunnel abtauchen.

Ist der Senatsbeschluss von damals heute noch verbindlich?

Welche Bedeutung hat der Senatsbeschluss von 1993 für das Bundesverwaltungsgericht heute?

Die Menschen, die in das Seehauser Neubaugebiet gezogen sind und dort ihre Häuser gebaut haben, haben sich auf die Versprechen des Senats verlassen.

 

M. Güldner, Bremer Grüner

Welchen Eindruck haben Sie, wie der Senat heute das Problem handhabt?

Hat Bremen überhaupt Zeit für einen Runden Tisch?

Der Senat bietet eine Bürgerbeteiligung im Rahmen der Flächennutzungsplanänderung an.

Können Sie angesichts der Belastungen des Ortsteils Seehausen – Stahlwerke, Kläranlage, Windräder, Hafenschlick und künftig die Autobahn – verstehen, dass die Bürger genug haben?

Was passiert, wenn die Regierung keine Einigung sucht?

 

Interessengemeinschaft Seehausen Demo

Bremen: A281-Keine Bürgerbeteiligung- Keine Runden Tische-dann Aufstand?

 

 

03/09/2011 Posted by | Bremen, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, FriendFeed, Keine Kohlekraftwerke, Keine Weservertiefung, kritische polizisten, Lobbyisten, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Twitter, Umweltschutz, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

9/11: Wurde das World Trade Center gesprengt? – Jahrestag 9/11 – Tagesschau – Schweizer Fernsehen

Wurde das World Trade Center gesprengt?

«9/11 Explosive Evidence» 

Zehn Jahre sind seit den Terroranschlägen vom 11. September 2001 in New York vergangen. Viele Amerikaner schenken der offiziellen Untersuchung der Vorfälle durch Ex-Präsident Bush keinen Glauben. Verschwörungstheoretiker legen in einem neuen US-Dokumentarfilm Beweise vor, nach denen Bush gar von den Anschlägen gewusst haben soll. Schweizer Experten schätzen diesen neuen Film ein – und sind der Meinung, dass es richtig ist, die Einstürze genau zu untersuchen, diese aber statisch plausibel erklärt werden können.

viaWurde das World Trade Center gesprengt? – Jahrestag 9/11 – Tagesschau – Schweizer Fernsehen.

Wurden wichtige Details verschwiegen?

Hat die Bush-Regierung wirklich gelogen?

Sind die Gebäude des World Trade Centers gesprengt worden?

Steckt am Ende das US-Militär unter Mitwissen von Ex-Präsident Bush hinter den Anschlägen und gar nicht die Al Kaida?

Terroranschläge von 9/11

Die Türme des World Trade Centers und der Wiederaufbau

Verstärkte Kontrollen nach 9/11

02/09/2011 Posted by | echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, Guantanamo, kritische polizisten, Mehr Demokratie, Menschenrecht, Nie wieder Krieg, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, Steuergeldverschwendung, Twitter, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , | Leave a comment

Bremen: ROT/grün- Bau der Autobahn A 281: Seehausen muss klagen

Bremen: ROT/grün verabschiedet sich von Bürgerbeteiligung und Runden Tischen,

ROT/grün für weniger Demokratie?

Transparent soll ihre Regierungspolitik sein, die Bürger sollen beteiligt werden – das ist das grüne Credo nicht erst seit den Auseinandersetzungen um “Stuttgart 21” und den Bekenntnissen des Baden-Württembergischen Ministerpräsidenten Winfried Kretschmann zum neuen grünen Politik-Stil. Der rot-grüne Bremer Senat, der seit Juli im Amt ist, hat im Streit um den Bau der Autobahn A 281 eine Weichenstellung vorgenommen, die diesen plakativen Ansprüchen zu widersprechen scheint und mit der sich der neue Bausenator Joachim Lohse in die Tradition des Vorgängers Reinhard Loske begibt: Gespräche mit den betroffenen Bürgern gibt es erst nach dem Verfahren des Bundesverwaltungsgerichts, das am 9. November verhandeln will. Allen, die gedacht hatten, es gebe nach dem Vorbild von Kattenturm einen “Runden Tisch”, erteilte er eine Absage – das habe er “explizit” nie versprochen, versicherte Grünen-Fraktionschef Matthias Güldner.

viaBau der Autobahn A 281: Seehausen muss klagen – taz.de.

01/09/2011 Posted by | Bremen, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, FriendFeed, Greenpeace, Heuschreckenplage, Keine Kohlekraftwerke, Keine Weservertiefung, kritische polizisten, Lobbyisten, Mehr Demokratie, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Stuttgart21, Twitter, Umweltschutz, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

aCAMPadaBerlin: Ein Camp auf dem Alexanderplatz

aCAMPadaBerlin: Ein Camp auf dem Alexanderplatz.

Der nächste Zeltmarsch findet am kommenden Freitag, den 2. September 2011statt. Treffpunkt ist um 16.30 am Brandenburger Tor. 

 

 

Auf einem der zentralen Plätze in Berlin. Daran arbeiten wir nun seit über drei Monaten.

Das Camp ist ein starkes Symbol für einen basisdemokratischen Aufbruch auch in Deutschland. Weltweit formiert sich diese Bewegung derzeit, in Ländern wie Spanien, Griechenland, Israel und vielen anderen Ländern. Real Democracy Now – Echte Demokratie Jetzt hat einen massiven Zulauf und erscheint immer mehr Menschen als eine tatsächliche Möglichkeit einen echten Systemwechsel herbeizuführen.
In Deutschland scheinen die von unserem gesellschaftlichen System hervorgerufenen Krisen wie die des Finanz- und Geldwirtschaftssystems, die Ökokrise, die Staatsverschuldungskrise, die Krise der Solidargemeinschaft – um nur einige zu nennen – bei den BürgerInnen noch nicht in der gleichen Weise angekommen zu sein. Zu tief herrscht noch der (Irr)glaube vor, dass jeder Einzelne seines “eigenen Glückes Schmied” sei. Die dahinter letztlich verborgene Scheu vor einem umstürzenden Wandel muss überwunden werden.
Unsere Systemkrise ist nicht ein Problem für unser System, sondern das System insgesamt ist die Krise. Wir müssen anfangen das ernst zu nehmen. Unsere ersten Hauptversammlungen mit ca. 20 bis 120 Mitgliedern haben gezeigt, dass Basisdemokratie schwierig ist, uns aber durchaus immer weiter voran bringen kann. Wir gehen langsam, um weiter zu gehen.

Offene Reflektion über „Kollektives Denken“

Kollektives Denken entsteht, wenn wir verstehen, dass alle Meinungen, seien es unsere eigenen oder die anderer, berücksichtigt werden müssen um Konsens zu erzeugen, und dass eine Idee, wenn sie erst einmal erschaffen ist, uns verwandeln kann.

Das Ziel von Kollektivem Denken hingegen ist es, Neues zu erschaffen. Das bedeutet zwei Menschen mit unterschiedlichen Ideen arbeiten zusammen um etwas Neues zu kreieren.

Die Betonung liegt also nicht auf: meine Idee oder deine; man verpflichtet sich vielmehr der Auffassung, dass zwei Ideen zusammen etwas Neues entstehen lassen können, etwas, das keinervon uns vorher ahnen konnte.

Dieser Fokus erfordert von uns, dass wir aktiv zuhören, anstatt allein damit beschäftigt zu sein, unsere nächste Antwort vorzubereiten.

Links:

http://acampadaberlin.blogspot.com/2011/08/ein-camp-auf-dem-alexanderplatz.html

https://www.facebook.com/event.php?eid=223803317668296

 

http://www.facebook.com/Vernetzt.Euch?sk=wall

 

http://www.facebook.com/Empoert.Euch?sk=wall

 

http://www.facebook.com/Onlineaktivisten.de

 

http://www.facebook.com/pages/Echte-Demokratie-jetzt/210471548985466

 

http://real-democracy.wikidot.com/

 

http://acampadaberlin.de/

 

http://www.echte-demokratie-jetzt.de/wp-content/uploads/2011/07/quickguide_volksversammlung_de11.pdf

 

http://debategraph.org/NetzwerkDerEmpoerten

 


 


31/08/2011 Posted by | aCAMPadaBERLIN, AntiAtom, attac, contrAtom, echte-demokratie-jetzt, Empört Euch, Facebook, FriendFeed, Greenpeace, Keine Kohlekraftwerke, Keine Weservertiefung, kritische polizisten, Lobbyisten, Massentierhaltung, Mehr Demokratie, Menschenrecht, Nie wieder Krieg, onlineaktivisten, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, Qualzucht, real-democracy, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Stuttgart21, Tierquälerei, Twitter, Umweltschutz, Vernetzt.Euch, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

Bremen- Weservertiefung: ROT/grün allein gegen alle? Umweltverbände werden klagen!

NOK Schiffsbilder – HAVARIE MOLE 4 – MS WESER STAHL – News – News.

MS Weser Stahl

Weservertiefung-

Bremen: ROT/grün allein gegen alle- gegen die Bevölkerung, gegen die Umweltverbände, für eine unnötige und Umwelt unverträgliche Weservertiefung?

Kein Schiffsverkehr auf der Unterweser aber an der Weservertiefung hält ROT/grün fest, weil 1 Schiff Eisenerz zur Hütte Acelor Mittal bringt, sind 2 Schiffsbewegungen pro Woche, dafür werden 50 Millionen € Steuergelder verschwendet?

Klagen der Umweltverbände sind angekündigt, dennoch will ROT/grün diese überholten und alten Pläne, gegen den Willen der Bevölkerung und der Umweltverbände durchsetzen?

Weservertiefung allein für die MS Weser Stahl- im Pendelverkehr zwischen Rotterdam und Bremen, bringt Eisenerz zur Hütte Acelor Mittal.

MS Weser Stahl: 192,21 m lang und 35,26 m breit, hat einen Tiefgang von 10,76 m, 23564 BRZ und eine Tragfähigkeit von 47257 tdw.

Es ist ein selbstlöschender Massengutfrachter mit 5 Luken und gehört der Hamburger Reederei Bernhard Schulte.

Als Korrespondenzreeder fungiert die Atlantic Marine Shipping Co Ltd, Hamilton.

Abgeliefert wurde das Schiff im November 1999 von der Hyundai Mipo Dockyard in Südkorea. Der Heimathafen der WESER STAHL ist Limassol, Zypern.

27 Mann Besatzung aus Indien.

Ship Name: WESER STAHL

IMO: 9186687

MMSI: 212848000

Callsign: P3LS8

Flag: Cyprus

Weser Stahl

30/08/2011 Posted by | Bremen, Empört Euch, Facebook, FriendFeed, Greenpeace, Heuschreckenplage, Keine Weservertiefung, Lobbyisten, Mehr Demokratie, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, ROT/grün, Steuergeldverschwendung, Twitter, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , | Leave a comment

aCAMPadaBerlin: Massiver Polizeiübergriff gegen “Camper” auf dem Alex

aCAMPadaBerlin: Massiver Polizeiübergriff gegen “Camper” auf dem Alex.

Im Anschluss an den heutigen Zeltmarsch vom Brandenburger Tor zum Alexanderplatz wurden von einigen Demonstranten Zelte auf dem Platz abgestellt.

Demonstranten wurden gewaltsam aus den Zelten entfernt. Mehrere Zelte wurden durch Berliner Polizei so abgebaut, dass einige dabei zumindest teilweise zerstört wurden.

Sieben Demonstranten wurden vorübergehend wegen Sitzens in einem Zelt festgenommen – einer wegen Sprechens durch ein Megaphon!

Insgesamt waren rund 100 Empörte auf dem Alexanderplatz, daneben auch viele regelrecht schockierte Passanten.
Schickt bitte Fotos, Videos und Augenzeugenberichte zu den Übergriffen als Kommentar zu diesem Posting.
http://www.facebook.com/groups/aCAMPada/?ref=ts

28/08/2011 Posted by | aCAMPadaBERLIN, AntiAtom, attac, contrAtom, Empört Euch, Facebook, FriendFeed, Mehr Demokratie, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, Steuergeldverschwendung, Twitter, Volksentscheid, Vorratsdatenspeicherung, WikiLeaks | , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Leave a comment

%d bloggers like this: