keinews

Just another WordPress.com site multiplier

#Vergewaltigung, #USarmy, #wikileaks, #GCHQ , #NSA , #right2water, #WikiLeaks , #Polizei, Datenabgleich, #Geheimdienst, #Teilen, #sharing, #earth, #1507, #Herculex

#Vergewaltigung, #USarmy, #wikileaks, #GCHQ , #NSA , #right2water, #WikiLeaks , #Polizei, Datenabgleich, #Geheimdienst, #Teilen, #sharing, #earth, #1507, #Herculex

Yes we can? Der niederträchtige Krieg – Wie Frauen im US-Militär vergewaltigt werden

d5a719208ae5116953f9e87c2a84c6e8bdf172c0 40aa3caf0daed0f97424857f64d9148e14a90668 8b7e755019477722b02c0162495716c68e23e009 Völlig fassungslos habe ich nachfolgenden Film gesehen, der die Vergewaltigung in der US-Arme an ihren eigenen Soldatinnen thematisiert.

„Stell dich nicht so an. Frauen sind hier nur dazu da, um gevögelt zu werden“ – mit diesen Worten wurde Ariana Klay an ihrem ersten Tag bei einer Elite-Einheit des US-Militärs von ihrem Vorgesetzten begrüßt. Nur wenige Wochen später wurde die junge Soldatin von ihrem Chef und einem Kollegen brutal vergewaltigt. Danach drohte ihr Befehlshaber, wenn sie die Tat anzeige, lasse er sie umbringen. Trotzdem fand Ariana Klay den Mut, Anzeige zu erstatten – und wurde bitter enttäuscht. Allein im Jahr 2010 kam es zu rund 20.000 Vergewaltigungen von Soldatinnen innerhalb des Militärs. Das ist die Zahl, die das amerikanische Verteidigungsministerium öffentlich zugibt.

http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/die-story/sendungen/derniedertraechtigekrieg100.html

http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/die-story/index.html

http://www.taz.de/!84921/

http://www.taz.de/!84921/

http://www.schnappfischkapitalismus.de/2014/02/der-niedertraechtige-krieg-wie-frauen-im-us-militaer-vergewaltigt-werden/

#GCHQ und #NSA: Geheimdienste gegen WikiLeaks und Pirate Bay, selbst Betrachter der Webseiten wurden observiert.

4dfd317f63efcb4e785cf658d68063f9e63e4b74559066413c5836a9d05bd50cd2160c7cd6614da3

Hamburg – Amerikanische und britische Geheimdienste haben die Enthüllungsplattform WikiLeaks, deren Unterstützer und sogar deren Nutzer offenbar über Jahre observiert. Das legen Geheimdokumente nahe, die das Enthüllungsportal "The Intercept" und die Journalistin Alexa O’Brien an diesem Dienstag veröffentlicht haben.

http://ff.im/1gm8t0

Wasser und Sanitäre Grundversorgung sind ein Menschenrecht!

#right2water-Water campaign | Water and sanitation are a human right!

a3e05fe8f62baf9cb5a3b6eaaa403479b68824d3 e4440d1b97b3fdf7cfbf737c3884e08eaf0f04e8

  1. Die EU-Institutionen und die Mitgliedstaaten haben die Aufgabe, dafür zu sorgen, dass alle Bürger und Bürgerinnen das Recht auf Wasser und sanitäre Grundversorgung haben.
  2. Die Versorgung mit Trinkwasser und die Bewirtschaftung der Wasserressourcen darf nicht den Binnenmarktregeln unterworfen werden. Die Wasserwirtschaft ist von der Liberalisierungsagenda auszuschließen.
  3. Die EU verstärkt ihre Initiativen, einen universellen Zugang zu Wasser und sanitärer Grundversorgung zu erreichen. http://www.right2water.eu/de#

Polizei will Datenabgleich mit Geheimdiensten

03e978d406b4a439c4ff583457dc0fe8e8234a54

Europas Polizisten treffen sich in Berlin, um eine gemeinsame Zusammenarbeit gegen sogenannte „Reisende Gewalttäter“ zu organisieren. Kritiker vermuten, dass so die Trennung zwischen Polizei und Geheimdiensten aufgeweicht werden soll. Denn zu den Finanziers des Kongresses gehören Firmen, die auf Analyse-Software spezialisiert sind. http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/02/19/polizei-plant-europaweite-zusammenarbeit/

"Wem gehört die Welt? Wachstum durch Teilen

e4754b8eaab6cab1edfac5c17a4e222a0f50f623 e73308c1fdd2dc40dd25bc914ee379e15e00e0ef

Reines Wasser, klare Luft und fruchtbarer Boden – wem gehören diese Ressourcen der Natur? Allen? Keinem? Tatsache ist, dass sie immer knapper werden. Wie kann man in Zukunft am besten damit umgehen? Gemeingüter sind allgegenwärtig. Sie resultieren aus den Gaben der Natur und der Kreativität vorangegangener Generationen. Eigentlich sind sie in Fülle vorhanden. Doch natürliche Ressourcen können übernutzt werden. Was nicht an den Ressourcen selbst liegt, sondern an der Art, wie wir damit umgehen. Sind Gemeingüter eine Antwort auf die Ressourcenkonflikte der Zukunft?" http://www.3sat.de/page/?source=/dokumentationen/175010/index.html

BT-Mais #1507 #Herculex "Die zweifelhaften Versprechen der #Genlobby

28b1810adf6c555c80740b421a3b120e3728732a

Gentechnisch veränderte Pflanzen sollen helfen, das Hungerproblem in der Welt zu bekämpfen. Doch Recherchen von report München in Brasilien zeigen: Statt mehr Ertrag und weniger Pestizideinsatz erlitten Bauern Umsatzeinbrüche und müssen zudem mehr Spritzmittel einsetzen. Eigentlich sollte dieser Wurm hier gar nicht da sein. Denn dieser gentechnisch veränderte BT-Mais #1507 bildet ein Gift, das ihn töten sollte. Dabei wirbt der amerikanische Hersteller #DuPont/Pioneer: 1507 – oder wie ihn die Firma nennt „ #Herculex“ – produziere dank Gentechnik selbst ein Gift gegen die Schädlinge. Das Versprechen: höhere Erträge und weniger Spritzmittel."

"Es ist das wichtigste Argument der Gentechnik-Industrie: Gentechnisch veränderte Pflanzen helfen, das Hungerproblem in der Welt zu bekämpfen. In Brasilien wird der Genmais 1507 schon länger gepflanzt. Doch Recherchen von report München in Brasilien zeigen: Statt mehr Ertrag und weniger Pestizideinsatz erlitten Bauern Umsatzeinbrüche und müssen zudem mehr Spritzmittel einsetzen. Genau dieser Genmais soll jetzt auch in der EU angebaut werden. http://www.br.de/fernsehen/das-erste/sendungen/report-muenchen/report-muenchen102.html

19/02/2014 - Posted by | Uncategorized

No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: