keinews

Just another WordPress.com site multiplier

Atomkraftwerk Brokdorf darf nach Panne wieder etwas Strom liefern – Region – Hamburger Abendblatt

Atomkraftwerk Brokdorf darf nach Panne wieder etwas Strom liefern – Region – Hamburger Abendblatt.

 

AKW- Brokdorf

 

Kiel. Das Atomkraftwerk Brokdorf darf mit einem Transformator und halber Leistung wieder ans Netz. Das teilte Kiels Justizminister Emil Schmalfuß, zu dessen Ressort die Atomaufsicht gehört, gestern im Landtag mit. Ein solcher Teillastbetrieb sei “technisch grundsätzlich möglich und auch zulässig”, sagte der parteilose Minister. Der Betreiber E.on kündigte an, den Reaktor “voraussichtlich” in der Nacht zu heute wieder anzufahren.

Der größte deutsche Reaktor war am 7. August nach einem nicht reparablen Defekt im Trafo AT01 planmäßig vom Netz gegangen. Der Zwillingstrafo AT02 ist nach Prüfungen des TÜV technisch in Ordnung. Schmalfuß und E.on erinnerten fast wortgleich daran, dass ein Ausfall auch des zweiten Trafos wie bei jedem technischen Gerät nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden könne. Die Anlage sei für einen solchen Fall aber ausgelegt. Im Klartext: Bei einer Panne im AT02 schaltet sich der Meiler wieder ab.

Der Ersatztrafo für den AT01 soll in vier bis fünf Wochen eingebaut werden. Dazu muss Brokdorf kurzzeitig vom Stromnetz getrennt werden. Geht alles glatt, könnte der Reaktor im Anschluss auf volle Leistung (1480 MW) hochgefahren werden.(ubi)

Politik ist wieder einmal eingebrochen!

Einnahmeverluste bei E-on von täglich 1 Millionen €, Sturz der Aktie von 50 € auf 15 € veranlasste die Politik das AKW- Brokdorf wieder ans Netz zu lassen?

Ein unsicherer und eingeschränkter Betrieb unter Notlaufbedingungen soll wenigstens einen kleinen Gewinn abwerfen?

Ob das dann gut geht? Profit ist alles?

Advertisements

26/08/2011 - Posted by | aCAMPadaBERLIN, AntiAtom, attac, contrAtom, Empört Euch, Facebook, FriendFeed, Fukushima, Greenpeace, Heuschreckenplage, Lobbyisten, Mehr Demokratie, OpenLeaks, Petition, Politik, Proteste, Steuergeldverschwendung, Twitter, Umweltschutz, Volksentscheid, WikiLeaks | , ,

No comments yet.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: